Linguistik



Projekt "Lexikon irischer Verben"


Die wichtigsten Daten aus dem DFG-Forschungsprojekt "Lexikon irischer Verben und Verbäquivalente", das unter Leitung von Arndt Wigger von 2006 bis 2009 an der Bergischen Universität durchgeführt wurde, sind im September 2016 veröffentlicht worden. Anders als mehrere Hilfswerke, analog wie auch digital, die nur die morphologischen Details zeigen, ist dieses Projekt auf semantische und syntaktische Eigenschaften neuirischer Verben ausgerichtet, zudem strikt korpusbasiert. Es ist das erste Valenzwörterbuch einer keltischen Sprache. Es kann für Lernende von Nutzen sein, sollte aber auch für allgemeine/vergleichende Linguisten anregende und auswertbare Daten liefern, die anderswo nicht zu finden sind.

Wegen der großen Datenmenge und etlicher theoretischer und methodologischer Hürden, die gerade eine empirische Großuntersuchung wie diese mit sich bringt, aber auch personeller Engpässe kommt das Werk nun erst zehn Jahre nach Beginn an die Öffentlichkeit. Da es auch in Zukunft weiter bearbeitet und erweitert werden soll, ist eine virtuelle Fassung jetzt die beste Lösung. Die ebenso entschlossene wie kompetente Beteiligung von Michal Boleslav Měchura (Dublin/Brno), vielfach ausgewiesener Experte u.a. für digitale Lexikografie des Irischen, hat diesen Schritt ermöglicht, wieder mit einiger Unterstützung durch die DFG sowie die irische Agentur COGG. Es ist auch erfreulich, dass Herr Měchura dies auf seiner eigenen Netzseite weltweit zu freier Nutzung freigibt, und zwar unter http://www.potafocal.com/fbg:

breathnaigh

Dort ist auch eine ausführlichere Kommentierung nachzulesen, nebst Hinweisen zu einschlägigen Veröffentlichungen und dem jetzigen Stand der Arbeit.


Druckversion von http://www.linguistik.uni-wuppertal.de/fachbereiche/fachbereich_a