Linguistik


Dr. Nicholas Catasso

Fakultät für Geistes- und Kulturwissenschaften
Germanistik - Linguistik
Gaußstr. 20
42119 Wuppertal

Raum: O 07.09
Tel: 0202 439 3141 (O.07.09)
E-Mail: catasso[at]uni-wuppertal.de
Mitarbeiter von: Prof. Dr. Svetlana Petrova


*** AKTUELL ***

Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Proseminars „Varietätenlinguistik“,

aus aktuellem Anlass beginnt diese Lehrveranstaltung zwar „regulär“ am 15. April 2020, aber für den Moment nur mit digitalen Angeboten.

Damit ich die Online-Aktivitäten dieses Seminars rechtzeitig und besser planen kann, bitte ich Sie darum, sich unverzüglich zum Moodle-Kurs „Varietätenlinguistik – SoSe 2020 – Dr. Nicholas Catasso“ anzumelden (Selbsteinschreibung, d.h.: Es ist kein Passwort nötig!).

Falls Sie andere Studierende kennen, die ebenfalls zu diesem Seminar zugelassen sind: Ich wäre Ihnen sehr dankbar, wenn Sie diese darüber informieren könnten.

Sobald Sie sich alle angemeldet haben und ich Ihre Mailadressen habe, kann ich Sie anschreiben und Ihnen Auskunft darüber geben, wie das Seminar in den ersten Semesterwochen verlaufen wird.

Wir wissen nicht genau, wie lange die gegenwärtige Situation andauern wird. Möglicherweise könnte dieses Seminar – genauso wie alle anderen Kurse – länger als bisher angekündigt nur digital angeboten werden.

Ich hoffe, Sie bald persönlich kennenzulernen. Ich bin selbstverständlich jederzeit per Mail erreichbar. Falls nötig, ist es auch möglich, einen Skype-Termin zu vereinbaren.


Sprechstunde von Dr. Nicholas Catasso

Ich bin jederzeit per Mail erreichbar. Es ist auch möglich, einen Skype-Termin zu vereinbaren.

Informationsportal

Lehrveranstaltungen

SS 2020



  • 450225 Proseminar:
    Varietätenlinguistik
    Mi 8 - 10, K8, 2 SWS
    Beginn: 22.04.2020, Teilnehmerzahl: 40
    [
    ]

Forschungsgebiete

- formale Syntax des Deutschen und des Westgermanischen
- interne Sprachgeschichte des Deutschen
- Korpuslinguistik und Sprachgebrauch
- Satzperipherien
- Kontrastive Linguistik Deutsch-Romanisch
- sprachliche Variation

Weitere Informationen

PUBLIKATIONEN

MONOGRAFIE

CATASSO, Nicholas (2017). V2-Einbettung im Spannungsfeld von Hypotaxe und Parataxe. Tübingen: Stauffenburg.

HERAUSGEBERTÄTIGKEIT

CATASSO, Nicholas / CONIGLIO, Marco / DE BASTIANI, Chiara (in Vorb.) (Hg.). Language change at the interfaces. Intrasentential and intersentential phenomena. Amsterdam: John Benjamins.

BESPRECHUNGEN

CATASSO, Nicholas (eingereicht). Rezension zu Karin Beijering, Gunther Kaltenböck und María Sol Sansiñena (Hg.). 2019. Insubordination. Theoretical and Empirical Issues [= Trends in Linguistics. Studies and Monographs [TiLSM] 326]“. Berlin: de Gruyter. Glottotheory.

AUFSÄTZE

CATASSO, Nicholas (eingereicht). Is German ´warum´ so special after all? In Gabriela Soare (Hg.), Why is ´why´ unique? Its syntactic and semantic properties. Berlin: de Gruyter.

CATASSO, Nicholas / CONIGLIO, Marco / DE BASTIANI, Chiara / FUß, Eric (eingereicht). He then said…: (Understudied) deviations from V2 in Early Germanic. Journal of Historical Syntax.

CATASSO, Nicholas (im Ersch.). Some notes on central causal clauses in Venetian. Poznan Studies in Contemporary Linguistics.

CATASSO, Nicholas / PIREDDA, Noemi (im Ersch.). Phonologie. In Krefeld, Thomas / Marzo, Daniela / Piredda, Noemi (Hg.), Leitfaden der synchronen italienischen Linguistik, München (= Korpus im Text 3). München: Universitätsbibliothek der LMU.

CATASSO, Nicholas / SCHARINGER, Thomas (im Ersch.). Deutsch-italienisches Glossar. In Krefeld, Thomas / Marzo, Daniela / Piredda, Noemi (Hg.), Leitfaden der synchronen italienischen Linguistik, München (= Korpus im Text 3). München: Universitätsbibliothek der LMU.

CATASSO, Nicholas (im Ersch.). Generalized and specialized adverbial resumption in Middle High German and beyond. Journal of Historical Syntax.

CATASSO, Nicholas (2019). On splittable aggressively non-D-linked expressions and their correlates in West Germanic. In Topintzi, Nina et al. (Hg.), Selected papers from the 23rd International Symposium on Theoretical and Applied Linguistics (ISTAL 23), 88-103. Thessaloniki: Aristotle University of Thessaloniki.

CATASSO, Nicholas (2019). Das komplexe Vorfeld im Mittelhochdeutschen. Eine Fallstudie am Engelthaler Schwesternbuch (14. Jh.). In Schöntag, Roger / Czezior, Patricia (Hg.), Studia linguistica et philologica 2, 21-62. München: Ibykos.

CATASSO, Nicholas (2018). Die Janusköpfigkeit des ahd. Konnektors ´wanta´ und ihre Relevanz für die korpusbasierte historische Syntaxforschung. Zeitschrift für germanistische Linguistik 46/2: 248-281.

CATASSO, Nicholas (2018). Sind Sprechakte einbettbar? Evidenz aus dem Deutschen und Italienischen. In Leiss, Elisabeth / Zeman, Sonja (Hg.), Die Zukunft von Grammatik - Die Grammatik der Zukunft (= SDG, Studien zur Deutschen Grammatik 92), 75-116. Tübingen: Stauffenburg.

CATASSO, Nicholas (2017). Der Absentiv im Deutschen und Italienischen: Überlegungen zu einer kontroversen Kategorie. In Meisnitzer, Benjamin / Werner, Martina / Zeman, Sonja (Hg.), Im Spiegel der Grammatik. Beiträge zur Theorie sprachlicher Kategorisierung, 121-140. Tübingen: Stauffenburg.

CATASSO, Nicholas / HINTERHÖLZL, Roland (2016). On the question of subordination or coordination in V2-relatives in German. In Reich, Ingo / Speyer, Augustin (Hg.), Linguistische Berichte (= Sonderheft Ko- und Subordination im Deutschen und anderen Sprachen), 99-123. Hamburg: Buske.

CATASSO, Nicholas (2016). Against the flow: On the non-coordinate status of V2 causal clauses in spoken German. In Pereira, Sandra / Pinto, Clara / Pratas, Fernanda (Hg.), Coordination and subordination. Form and meaning, 93-118. Newcastle: Cambridge Scholars Publishing.

CATASSO, Nicholas (2015). On post-initial ´aber´ and other syntactic transgressions: Some considerations on the nature of V2 in German. Journal of Germanic Linguistics 27/4: 317-365.

CATASSO, Nicholas (2015). Der seltsame Fall der weil-Sätze mit Verb-Zweit-Wortstellung im Deutschen: Zwischen Norm und Mündlichkeit an der Schnittstelle Syntax-Semantik-Pragmatik. Bavarian Working Papers in Linguistics 4: 1-20.

CATASSO, Nicholas (2014). Wie viele Jungs haben Anna geküsst? Zum besonderen Status von V2-Relativsätzen im gesprochenen Deutsch. Linguistik Online 67/5, 45-67.

CATASSO, Nicholas (2013). For a headed analysis of free relatives in German and English: The ‘Free Relative Economy Principle’. The Linguistics Journal 7/1, 273-293.

CATASSO, Nicholas (2012). Where is going to going to go? A generative proposal between diachrony and synchrony. IJL - International Journal of Linguistics 4/1, 90-129. DOI: 10.5296/ijl.v4il.1413.

CATASSO, Nicholas (2011). Genitive-dative syncretism in the Balkan Sprachbund: An invitation to discussion. SKASE Journal of Theoretical Linguistics 8/2, 70-93.

CATASSO, Nicholas (2011). The grammaticalization of demonstratives: A comparative analysis. Journal of Universal Language 12/1, 7-46.


VORTRÄGE (IN AUSWAHL)

(19-22/05/2021) - DiGS 22 (22nd Diachronic Generative Syntax Conference), Konstanz (DE): ´The diachrony of V3 in German (and what it tells us about the CP in Old English)´ (mit Chiara De Bastiani)

05/03/2020 - 42. Jahrestagung der DGfS (Deutsche Gesellschaft für Sprachwissenschaft), AG 6: Theoretical Approaches to Grammatical (Non-)Identity in Synchrony and Diachrony´, Hamburg (DE): ´How to do (different) things with (the same) words. Grammaticalization, multifunctionality, and the diachrony of German ´so´´

09/01/2020 - FGLS 2020 (Forum for Germanic Language Studies 2020), Bristol (GB): ´Verb-Third effects, the cartography of the left periphery, and adverbial resumptives in Middle High German and beyond´

24/10/2019 - Sentence Grammar / Discourse Grammar workshop, Oslo (NO): ´A comprehensive typology of Verb-Third in Early New High German´

28/08/2019 -1st International Summer School on Language Comparison and Typology: German and the Mediterranean languages, Kalandra University Camping AUTh / Chalkidiki (GR), ´The Bottleneck Effect as an inescapable constraint in Present-Day German´

05/06/2019 - DiGS 21 (21st Diachronic Generative Syntax Conference), Arizona State University (USA): ´He then said…: (Understudied) deviations from V2 in Early Germanic´ (mit Marco Coniglio, Chiara De Bastiani, Eric Fuß)

07/05/2019 - Dimensions of wh-words: A German-Italian Question time, Villa Vigoni, Menaggio (IT): ´The whys and how comes of West-Germanic and Romance wh-interrogatives´

10/01/2019 - Forschungskolloquium ´Sprachgeschichte des Deutschen´ (Prof. Dr. Agnes Jäger), Universität zu Köln, Köln (DE): ´Verbdritt-Konstruktionen im Alt- und Mittelhochdeutschen´

23/11/2018 - Sentence Grammar / Discourse Grammar workshop, Göttingen (DE): ´The multiply-filled prefield in Middle High German´ (mit Svetlana Petrova)

12/10/2018 - IWLCT1 (1st International Workshop on Language Comparison and Typology: German and the Mediterranean languages), Berlin (DE): ´Absentive constructions in German and Italian. Person or place deixis?´

28/09/2018 - CGSW33 (33rd Comparative Germanic Syntax Workshop), Göttingen (DE): ´A cartographic approach to the left periphery of Old High German´

14/07/2018 - 4. Internationaler Workshop zur Verbzweit-Stellung, Wuppertal (DE): ´V3-Effekte und die linke Satzperipherie im Frühalthochdeutschen´

21/06/2018 - DiGS 20 (20th Diachronic Generative Syntax Conference), York (GB): ´Verb-Third effects in Early Old High German´ (Poster)

14/06/2018 - WLF (Wuppertaler Linguistisches Kolloquium), Wuppertal (DE): ´Die Janusköpfigkeit des ahd. Konnektors wanta und ihre Relevanz für die korpusbasierte historische Syntaxforschung´

11/05/2018 - CamCoS 7 (Cambridge Comparative Syntax 7), Cambridge (GB): ‘Why and how come in German, Dutch, and English. A parametric issue?’

10/09/2017 - SLE 2017 (50th Annual Meeting of the Societas Linguistica Europaea), Zürich (CH): ‘Why the heck do we need to differentiate? Notes on the Merge position of German warum’

26/05/2017 - ICLC8 (8th International Contrastive Linguistics Conference), Athen (GR): ‘Can you embed an assertive speech act? Understanding German(ic) through the lens of Romance (and vice versa)’

31/03/2017 - ISTAL23 (23rd International Symposium on Theoretical and Applied Linguistics), Thessaloniki (GR): ‘Does TP headedness affect the syntax of wh-interrogatives?’

28/02/2016 - 38. Jahrestagung der DGfS (Deutsche Gesellschaft für Sprachwissenschaft), AG 1: Verb Second in grammar and processing: its causes and its consequences, Konstanz (DE): ‘…Obwohl Nebensätze können doch auch assertiv sein. On the disambiguating role of V2 in COMP-introduced adverbial clauses’

13/02/2016 - Die Zukunft von Grammatik – Die Grammatik der Zukunft. Symposium anlässlich des 80. Geburtstags von Werner Abraham, München (DE): ‘Sind Sprechakte einbettbar? Evidenz aus dem Deutschen und Italienischen’

18/08/2015 - MISU German Linguistics Summer Academy, München (DE): ‘C-eingeleitete Subordination und Verbzweit. Eine contradictio in terminis?’

05/03/2015 - 37. Jahrestagung der DGfS (Deutsche Gesellschaft für Sprachwissenschaft), AG 5: Co- and subordination in German and other languages, Leipzig (DE): ‘On the question of subordination or coordination in V2 relatives in German’ (mit Roland Hinterhölzl)

27/02/2015 - IGG 41 - Incontro di Grammatica Generativa 41, Perugia (IT): ‘On the proper analysis of V2 relatives in German: Evidence from the distinction Subjunctive-Indicative in Italian’ (mit Roland Hinterhölzl)

19/05/2014 - 4. Diskussionsforum Linguistik in Bayern (Empirie und Theorie), München (DE): ‚Der seltsame Fall der weil-Sätze mit Verb-Zweit-Wortstellung im Deutschen: Zwischen Norm und Mündlichkeit  an der Schnittstelle Syntax-Semantik-Pragmatik’

07/05/2014 - Coordination & Subordination in Lisbon, Lissabon (PT): ‘The case of V2 causal clauses in spoken German: Coordination, subordination or something in-between?’

11/02/2014 - Ca’ Foscari - Linguistisches Forschungsseminar, Venedig (IT): ‘V2 embedding in spoken German: The case of weil, dass and relative clauses’

04/12/2010 - Seminar „Intercultural Communication“, Università del Litorale, Koper (SI): ‘The non-verbal dimension of the intercultural communication between Italians and Germans’

06/03/2010 - NDK (11. Norddeutsches Kolloquium), Hamburg (DE): ‘Doing Sociolinguistics in the Classroom’ (mit Arne Zeschel)

MITGLIEDSCHAFTEN

-   Deutsche Gesellschaft für Sprachwissenschaft (DGfS),
-   Societas Linguistica Europea (SLE)
-   International Society for Dialectology and Geolinguistics (ISDG/SIDG)
-   Linguistic Society of America
-   Deutsches-Mittelmeerisches Netzwerk Sprachwissenschaft (DeMiNeS)

REVIEWERTÄTIGKEIT

Africana Linguistica (2012-, 1x)
Glossa (2015-, 4x)
Bavarian Working Papers in Linguistics (2015-, 1x)
Buske (Hamburg) (2016-, 1x)
Narr (Tübingen) (2018-, 1x)
Diachronica (2019-, 1x)
Journal of Historical Syntax (2019-, 1x)
Nordlyd (2020-, 1x)
The Linguistics Journal (2020-, 1x)

Biographisches

- seit November 2017: wiss. Mitarbeiter im Projekt "Lizenzierungsbedingungen für deutsche Verb-Dritt-Sätze in der Diachronie", Bergische Universität Wuppertal (Prof. Dr. Svetlana Petrova)

- seit 2020: Mitglied im wiss. Beirat von "The Linguistics Journal"

- Mai 2018-Mai 2019: Partner für die Linguistik des Deutschen im Projekt "Linguistics in MFL A-levels" (Anglia Ruskin University, Universitäten Birmingham, Bristol, Cambridge und Westminster)

- April 2016-September 2017: wiss. Mitarbeiter am Lehrstuhl für Germanistische Linguistik der Ludwig-Maximilians-Universität München (Prof. Dr. Elisabeth Leiss)

- Oktober 2016: Promotion in Germanistischer Linguistik an der Ludwig-Maximilians-Universität München (summa cum laude) ("V2-Einbettung im Spannungsfeld von Hypotaxe und Parataxe") (Erstbetreuerin: Prof. Dr. Elisabeth Leiss, Zweitbetreuer: Prof. Dr. Roland Hinterhölzl, Drittgutachterin: Prof. Dr. Anna Cardinaletti)

- April 2013-März 2016: wiss. Mitarbeiter in der Graduate School Language & Literature Munich (GS L&L), Class of Language der Ludwig-Maximilians-Universität München

- Oktober 2010-Oktober 2012: Masterstudium der Germanistischen und der Theoretischen Linguistik an der Università Ca’ Foscari di Venezia

- Oktober 2007-Oktober 2010: Bachelorstudium der Germanistischen und der Anglistischen Linguistik an der Università Ca’ Foscari di Venezia und an der Universität Hamburg (Erasmus, Wintersemester 2009-2010)

- geboren 1986 in Venedig (Italien)

ID: [200], 5923 Besucher seit 29.4.2011




Druckversion von http://www.linguistik.uni-wuppertal.de/fachbereiche/fachbereich_a