Fakultät für Geistes- und Kulturwissenschaften

Dr. Birte Kellermeier-Rehbein

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Afra Köhnen

Bild: Dr. Birte Kellermeier-Rehbein

Fakultät für Geistes- und Kulturwissenschaften
Germanistik -- Linguistik
Gaußstr. 20
42119 Wuppertal

Raum: O 08.19
Tel: 0202-439 3036
E-Mail: kellermeier-rehbein[at]uni-wuppertal.de

Meine Sprechstunde findet im SoSe 2022 montags von 11-12 Uhr in Präsenz in O.08.19 statt. Bitte melden Sie sich zuvor per E-Mail an (kellerme@uni-wuppertal.de). Wenn keine Anmeldungen vorliegen, fallen die Sprechstunden aus. Zusätzlich sind auch Zoom-Gespräche möglich, bitte sprechen Sie dazu einen Termin mit mir ab.

450221 PG6 Laut und Schrift
Mo 12 - 14, N.10.20, 2 SWS
Beginn: 11.04.2022

450221 PG7 Laut und Schrift
Mo 14 - 16, O.07.24, 2 SWS
Beginn: 11.04.2022

450242 Aussprache und Rechtschreibung
Fr 10 - 12, S.10.15, 2 SWS

450243 Aussprache und Rechtschreibung
Fr 12 - 14, O.08.29, 2 SWS

450233 Aktuelle Fragen der Sprachreflexion
Do 10 - 12, O.07.24, 2 SWS
Beginn: 14.04.2022

450234 Aktuelle Fragen der Sprachreflexion
Do 12 - 14, O.08.37, 2 SWS
Beginn: 14.04.2022

450201 PG2 Wort und Satz
Mo 12 - 14, 2 SWS
Beginn: 01.10.2022

450201 PG3 Wort und Satz
Mo 14 - 16, 2 SWS
Beginn: 01.10.2022

450202 PG1 Laut und Schrift
Di 12 - 14, 2 SWS

450202 PG2 Laut und Schrift
Do 12 - 14, 2 SWS

450322 Deutsch in der Globalisierung
Mi 10 - 12, 2 SWS

450327 Deutsch in der Globalisierung
Block, 2 SWS

450001 PG3 Einführung in die Sprachwissenschaft (SP/GMG)
Di 10 - 12, Do 10 - 12, 4 SWS

Plurizentrik Variationslinguistik Soziolinguistik Lexikographie Koloniallinguistik Wortbildung Dialekt als Sprachbarriere?

22.02.2022: Standardvariation in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Online-Vortrag an der Deutschen Europaschule Singapur im Rahmen der Sprachenwoche..

14.06.2021: Standardvariation im Deutschen. Online-Vortrag an der Badr Universität, Kairo.

14.11.2019: Lexik der deutschen Sprache in Namibia: Ergebnis von Sprach- und Varietätenkontakt? . Beitrag zum Workshop "Koloniale und Postkoloniale Lexik. Lexikalische Untersuchungen zum Zusammenhang von Sprache und Kolonialismus" am Institut für Deutsche Sprache, Mannheim.

09.10.2019: Deutsch in der Globalisierung . Vortrag im Rahmen der Germanistischen Institutspartnerschaft mit der Jawaharlal Nehru University, Indien.

04.10.2019: Standardvariation in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Workshop im Rahmen der Germanistischen Institutspartnerschaft mit der Delhi University und der Jawaharlal Nehru University, 4.10. und 7.10.2019, Neu Delhi, Indien.

22.02.2019: Gibt es eine eigene Standardvarietät des Deutschen in Namibia?. Beitrag zur Tagung "Routes of Communication between Africa and Europe. Language Contact and Language Change in Postcolonial Societies"; Deutschland Institut Amsterdam.

22.05.2018: German in Namibia - Result of contact between languages and varieties?. Beitrag zur internationalen Tagung "Variationist Linguistics meets Contact Linguistics", 20.5.1018 bis 23.5.2018 in Ascona, Schweiz.

28.03.2018: Standardvariation in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Erasmus+ Gastdozentur an der Ain Shams Universität, Kairo.

25.03.2018: Deutsch in der Globalisierung. Workshop am 25. und 26.3.2018 im Rahmen der Erasmus+ Gastdozentur an der Ain Shams Universität, Kairo.

18.11.2015: Sprache und Identität im Spannungsfeld von Region, Nation und Globalisierung. Beitrag zur Internationalen Herbstkonferenz des deutsch-ägyptischen Kooperationsprojekts der Bergischen Universität Wuppertal und der Ain Shams Universität Kairo.

08.07.2015: German as pluricentric language in Austria, Germany and Switzerland" . Beitrag zur IPIW-Sommerschule an der Bergischen Universität Wuppertal.

01.04.2015: Sprache und Identität im deutschsprachigen Raum und im südlichen Afrika. Workshop bei der SAGV-Tagung vom 30.03.2015 bis 01.04.2015 in Windhoek/Namibia.

20.03.2015: Deutsch als plurizentrische Sprache. Nationale Varietäten in Deutschland, Österreich und der Schweiz . Vortrag am Departement TLC - Duits der Universität Utrecht, NL.

17.11.2014: Deutsch als Wissenschaftssprache. Beitrag zur Fachkonferenz "Interkulturelle Germanistik", DAAD, Kairo.

05.07.2014: Skizze der kolonialzeitlichen Sprachenpolitik von Kaiserreich und Missionsgesellschaften für Tsingtao . Beitrag zum 8. Workshop Koloniallinguistik, Universität Würzburg.

01.07.2014: Standardvariationen in Deutschland, Österreich und der Schweiz . Beitrag zur Internationalen Sommerschule an der Bergischen Universität Wuppertal.

13.08.2013: Lehrveranstaltung im Rahmen der Sommerschule "Sprache und Kolonialismus" . Universität Bremen.

02.07.2013: Schwerpunkte der Variationslinguistik am Beispiel der Abgrenzungsprobleme von Standard und Nonstandard . Beitrag zur Internationalen Sommerschule 2013 an der Bergischen Universität Wuppertal.

26.06.2013: Varietäten der deutschen Sprache im postkolonialen Namibia . Beitrag zur Ringvorlesung "Sprache und Kolonialismus", Universität Bremen.

28.02.2012: Präsentation der Forschungsgruppe Koloniallinguistik und ihrer Arbeitsgebiete, Projekte und Forschungsvorhaben . Moderation der Sektion "Forschungsgruppe Koloniallinguistik", 7. Internationale Konferenz für Missionarslinguistik, 28.02. – 02.03.2012, Universität Bremen.

24.03.2011: Folgen der Kolonisation in der Gegenwartssprache: Deutsch in Namibia. Workshop Koloniallinguistik, 24. – 25.03.2011, Universität Bremen.

01.10.2010: Koloniallinguistik aus hochschuldidaktischer Perspektive . Beitrag zur 2. Tagung "Deutschlands Koloniallinguistik: Sprachkontakt und Sprachwissenschaft in den früheren deutschen Kolonien", 30.09. - 01.10.2010, Institut für deutsche Sprache, Mannheim.

01.09.2009: Wie kamen die Lemmata ins Variantenwörterbuch des Deutschen? Eine internetgestützte Variantensuche. Beitrag zum 6. Arbeitstreffen deutschsprachiger Akademiewörterbücher, 02. - 05.09.2009, Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin.

26.06.2008: Dressiersack, Kulturbeutel und Topfenkolatsche. Areale Wortbildungsvarianten in den Standardvarietäten Deutschlands, Österreichs und der Schweiz. Beitrag zum Wuppertaler Linguistischen Forum, Bergische Universität Wuppertal.

21.10.1998: Gibt es in Duisburg auch (noch) eine Sprachbarriere? . Beitrag zur Internationale Dialektologentagung, Göttingen.

28.09.1996: Ruhrdeutsch als Sprachbarriere? . Beitrag zur GAL-Tagung "Norm und Variation", 26. - 28.09.1996, Erfurt .

Nov 2020: uni@home-Sonderlehrpreis 2020 für ausgezeichnete Lehre unter den besonderen Rahmenbedingungen des Sommersemesters 2020 Seit 2019: Mitglied des wissenschaftlichen Beirates der Archiv- und Museumsstiftung der VEM (Wuppertal) März 2018 Erasmus+Gastdozentur an der Sprachenfakultät der Ain-Shams-Universität in Kairo seit Okt. 2007 Wissenschaftliche Mitarbeiterin der Bergischen Universität Wuppertal im Fach Germanistik: Lehre im Bereich Linguistik; 2009 Auszeichnung mit dem Bergischen Lehrlöwen für hervorragende Leistungen in der Lehre (Kategorie Innovation) 2005 - 2007 Lehrbeauftragte für Germanistische Linguistik und Didaktik des Deutschen an der Universität Duisburg-Essen (Campus Essen) 2005 Promotion zur Dr. phil. in Germanistik mit der Note magna cum laude. Dissertation zum Thema „Areale Wortbildungsvarianten des Standarddeutschen“ 2003 - 2005 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Duisburg-Essen (Campus Duisburg) mit Lehrtätigkeit im Bereich Germanistische Linguistik 1997 - 2003 Wissenschaftliche Mitarbeiterin der Universität Duisburg im DFG-Projekt „Variantenwörterbuch des Deutschen. Die Standardsprache in Deutschland, Österreich und der Schweiz“ 1995/1997/2001 diverse Dozenturen für Deutsch als Fremdsprache an der Universität von Guadalajara (Mexiko), dem Sir Parashuramban College in Pune (Indien) und der Polytechnischen Universität Tomsk (Russland) 1992 - 1997 Kursleiterin für Deutsch als Fremdsprache und Spanisch an verschiedenen Einrichtungen für Erwachsenenbildung 1990 - 1996 Lehramtstudium an der Universität Duisburg für die Sekundarstufen I und II mit den Fächern Deutsch und Spanisch. Staatsarbeit zum Thema „Ruhrdeutsch als Sprachbarriere?“; Auszeichnung mit dem Duisburger Universitätspreis für die besten Absolventen des Jahres 1996

Monographien

Kellermeier-Rehbein, Birte (2022) Plurizentrik.. Einführung in die Standardvariation des Deutschen. : Berlin: Erich Schmidt.

Kellermeier-Rehbein, Birte (2014) Plurizentrik. Einführung in die nationalen Varietäten des Deutschen. Berlin: Erich Schmidt..

Kellermeier-Rehbein, Birte (2005) Areale Wortbildungsvarianten des Standarddeutschen. Beiuntersuchung zum Variantenwörterbuch des Deutschen. Frankfurt am Main: Peter Lang.

Kellermeier-Rehbein, Birte [zus. m. Ulrich Ammon et al.] (2004) Variantenwörterbuch des Deutschen. Die Standardsprache in Österreich, der Schweiz und Deutschland sowie in Liechtenstein, Luxemburg, Ostbelgien und Südtirol. Berlin/New York: de Gruyter.

Editionen

Ammon, Ulrich / Schmidt, Gabriele (unter Mitarbeit von Birte Kellermeier-Rehbein) (2019) Förderung der deutschen Sprache weltweit. Vorschläge, Ansätze und Konzepte. Berlin/Boston: de Gruyter.

Kellermeier-Rehbein, Birte / Schulz, Matthias / Stolberg, Doris (2018) Sprache und (Post)Kolonialismus. Linguistische und interdisziplinäre Aspekte. Berlin/Boston: de Gruyter. (= Koloniale und Postkoloniale Linguistik, Bd. 11).

Zimmermann, Klaus / Kellermeier-Rehbein, Birte (2015) Colonialism and Missionary Linguistics. Berlin / Boston: de Gruyter. (= Koloniale und Postkoloniale Linguistik / Colonial and Postcolonial Linguistics, Bd. 5).

Schneider-Wiejowski, Karina / Kellermeier-Rehbein, Birte / Haselhuber, Jakob (2013) Vielfalt, Variation und Stellung der deutschen Sprache. Berlin/Boston: de Gruyter.

Aufsätze

Kellermeier-Rehbein, Birte (2019) Nachruf auf Ulrich Ammon. Sociolinguistica. Internationales Jahrbuch für Europäische Soziolinguistik 33, VII-XI.

Kellermeier-Rehbein, Birte (2018) Plurizentrische Wortschatzvariation des Deutschen innerhalb und außerhalb Europas. In: Engelberg, Stefan, Heidrun Kämper & Petra Storjohann, Wortschatz: Theorie, Empirie, Dokumentation . Berlin/Boston: de Gruyter, 189-212.

Kellermeier-Rehbein, Birte (2017) Alte und neue Sprachbarrieren. Der Deutschunterricht 4, 16-27.

Kellermeier-Rehbein, Birte (2016) Sprache in postkolonialen Kontexten. Varietäten der deutschen Sprache in Namibia. In: Stolz, Thomas/Warnke, Ingo H. & Schmidt-Brücken, Daniel, Sprache und Kolonialismus. Eine interdisziplinäre Einführung zu Sprache und Kommunikation in kolonialen Kontexten . Berlin / Boston: de Gruyter, 213-234.

Kellermeier-Rehbein, Birte (2015) Namslang - Deutsche Jugendsprache in Namibia?. In: Peschel, Corinna & Runschke, Kerstin, Sprachvariation und Sprachreflexion in interkulturellen Kontexten . Frankfurt am Main: Peter Lang, 41-62.

Kellermeier-Rehbein, Birte (2013) Standard oder Nonstandard? Ungelöste Probleme der Abgrenzung. In: Schneider-Wiejowski, Karina / Kellermeier-Rehbein, Birte / Haselhuber, Jakob, Vielfalt, Variation und Stellung der deutschen Sprache . Berlin/Boston: de Gruyter, 3-22.

Dewein, Barbara/.../Kellermeier-Rehbein, Birte et al. (2012) Forschungsgruppe Koloniallinguistik. ZGL 2 (40), 242-249.

Kellermeier-Rehbein, Birte (2012) Koloniallinguistik aus hochschuldidaktischer Perspektive. , 293-309.

Kellermeier-Rehbein, Birte (2009) Dressiersack, Bärendreck und Topfenkolatsche. Wortbildungsvarianten in den Standardvarietäten Deutschlands, Österreichs und der Schweiz. Muttersprache 1 (119), 1-12.

Kellermeier-Rehbein, Birte [zus. m. Ulrich Ammon und Michael Schloßmacher] (2001) Wörterbuch der deutschen Sprache in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Sprachreport 2 (17), 13-17.

Kellermeier-Rehbein, Birte (2000) Gibt es in Duisburg auch (noch) eine Sprachbarriere?. , 126-135.

Kellermeier, Birte (1998) Sprachvariation und Schulerfolg in Duisburg. , 35-54.

Kellermeier, Birte [zus. m. Ulrich Ammon] (1997) Dialekt als Sprachbarriere passé? 25 Jahre danach: Versuch eines Diskussions-Erweckungsküsschens. Deutsche Sprache 1 (25), 21-38.

Kellermeier, Birte (1997) Ruhrdeutsch als Sprachbarriere? Neue Untersuchungsergebnisse. Der Deutschunterricht 4 (49), 92-96.

Rezensionen

Kellermeier-Rehbein, Birte (2020) Rezension zu Rudolf de Cillia & Jutta Ransmayr (2019): Österreichisches Deutsch macht Schule. Bildung und Deutschunterricht im Spannungsfeld von sprachlicher Variation und Norm. Wien u.a.: Böhlau.. ZRS 12 (1-2), 186-190.

Kellermeier-Rehbein, Birte (2020) Rezension zu Sieburg, Heinz & Hans-Joachim Solms (Hg.) (2017): Das Deutsche als plurizentrische Sprache. Ansprüche - Ergebnisse - Perspektiven. Berlin: Erich Schmidt Verlag.. Sociolinguistica 34, 251-253.

Kellermeier-Rehbein, Birte (2018) Rezension zu: Brigitte Ganswindt (2017): Landschaftliches Hochdeutsch. Rekonstruktion der oralen Prestigevarietät im ausgehenden 19. Jahrhundert. Stuttgart: Franz Steiner. Zeitschrift für Rezensionen zur germanistischen Sprachwissenschaft 10 (1-2), 236-240.

Kellermeier-Rehbein, Birte (2017) Rezension zu Linn, Andrew/ Bermel, Neil & Ferguson, Gibson (Eds.) (2015): Attitudes towards English in Europe. Berlin/Boston: de Gruyter. Sociolinguistica 31 (1), 171-175.

Kellermeier-Rehbein, Birte (2016) Doppelrezension zu Lenz & Glauninger, (Hg.) (2015): "Standarddeutsch im 21. Jahrhundert. Theoretische und empirische Ansätze mit einem Fokus auf Österreich" und Lenz, Ahlers & Glauninger (Hg.) (2015): "Dimensionen des Deutschen in Österreich". Zeitschrift für Rezensionen zur germanistischen Sprachwissenschaft 8 (1-2), 98-102.

Kellermeier-Rehbein, Birte (2016) Rezension zu "Variantenwörterbuch des Deutschen" 2. Aufl. 2016, hrsg. von Ulrich Ammon, Hans Bickel und Alexandra Lenz, Berlin/Boston: de Gruyter. Zeitschrift für Mitteleuropäische Germanistik 2, 147-151.

Kellermeier-Rehbein, Birte (2013) Rezension von Negele, Michaela (2012): Varianten der Pronominaladverbien im Neuhochdeutschen. Grammatische und soziolinguistische Untersuchungen. Germanistik. Internationales Referatenorgan mit bibliographischen Hinweisen 53 (3/4), 376 f..

Kellermeier-Rehbein, Birte (2001) Rezension zu Steinegger, Guido (1998). Sprachgebrauch und Sprachbeurteilung in Österreich und Südtirol: Ergebnisse einer Umfrage, Frankfurt am Main: Lang, 395 S.. Sociolinguistica 15, 135-136.

More information about #UniWuppertal: